21.02.2015: Lourdesmesse zum Welttag der Kranken

altEiner schönen Tradition folgend, organisierten die steirischen Malteser in Nachfolge von Herrn Dr. Anton Gölles, die heurige Lourdesmesse anlässlich des Welttages der Kranken in der barocken Mariahilferkirche in Graz.

 

Lesung, Fürbitten, Gabenbereitung und das Tragen der über hundert Jahre alten Marienstatue übernahmen Betreute, Mitglieder des Malteser Hospitaldienstes und der Delegation Steiermark gemeinsam.

 

lourdesmesse 2

 

Der Erlös aus der Kollekte und die Spenden bei der Agape waren, wie jedes Jahr, dafür bestimmt, einem behinderten Menschen die Finanzierung seiner Lourdes-Wallfahrt beim alljährlichen Lourdeszug der MALTESER zu erleichtern! Durch diese Art der Einbindung wurden alle anwesenden Betreuten und kranken Menschen in Ihrem Empfinden gestärkt, nicht alleine zu sein. 

 

prozession 1

 
Im Anschluss an die Heilige Messe folgte die feierliche Prozession mit Originalkerzen aus Lourdes, begleitet von Gesang und Gebet. Für viele bedeutete dieser Festgottesdienst im Namen der Kranken auch eine schöne Einstimmung auf unsere kommende Reise Anfang Mai nach Lourdes – für den einen oder anderen Pilger vielleicht aber auch einen Anstoß, einmal mit uns Maltesern zum Gnadenort zu fahren.

 

 prozession 3

 

Im Anschluss an die Prozession luden die steirischen MALTESER zu einer Agape in den Pfarrsaal der Pfarre Mariahilf. 

 

agape 2

 

agape 1

 

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Dr. Anton Gölles, für seine Empfehlung, die Organisation der Lourdesmesse den MALTESERN zu überantworten, sowie bei der Pfarre Mariahilf, die sich bereiterklärt hat, diese weiterhin zu beherbergen. 

 

prozession 4

 

Informationen zur alljährlichen Lourdes-Wallfahrt der Malteser finden Sie hier

Nähere Informationen über Teilnahmemöglichkeiten als Pilger erhalten sie unter
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Fotocredits: Christa Wiener-Pucher, Pfarre Mariahilf